Rev broaching tool

REV BROACHING TOOL


BEARBEITUNGEN

BEARBEITUNGEN

Die ausführbaren Arbeiten mit dem REV Broaching Tool sind, standardmäßig, alle diejenigen, die Räumung der Passfedern oder Schlüsselnuten (einzelne oder mehrere phasengleiche, auf Zylinder- oder Kegelbohrungen, in An- oder Abwesenheit von Ablasshälsen, mit oder ohne Fase auf Basis von 0,2mm x 45°) betreffen. Mit speziellen Werkzeugen können zudem Antriebe, quadratische, fünfeckige oder sechseckige Bohrungen und Evolventenverzahnungen realisiert werden. Die kleinste Bohrung zum Räumen beträgt 1 mm. Die max. Tiefe der Räumarbeit ist standardmäßig 200 mm. Wenn Sitze für große Schlüsselnuten ausgeführt werden sollen, sollte der Vorgang in zwei Phasen aufgeteilt werden: eine der Rohbearbeitung, bei der circa 50% des Materials entfernt wird, und eine Nachbearbeitung, bei der die gewünschte Dimension erreicht wird. Auf diese Weise vermeidet man übermäßigen Stresseinfluss auf das Werkzeug, während gleichzeitig die Präzision und Oberflächenbearbeitung verbessert werden. die bearbeitbaren Materialien sind:
• Stark legierter, niedrig legierter, kohlenstoffarmer und nicht legierter Stahl;
• Edelstahl, Vergütungsstahl, Gusseisen, AVP;
• NE-Materialien wie Aluminium- und Titanlegierungen;
• Legierungen aus Kupfer, Bronze und technischen Kunststoffen.